FebruarMärz 2020
PROGRAMM

Donnerstag 20.02.20, 20.00 Uhr          

M.C. Escher – Reise in die Unendlichkeit 
Robin Lutz, NL 2019, 81 min, OmU

Unmögliche, endlose Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen,
um sich in einem Kreis zu verbinden. Hände, die sich gegenseitig zeichnen.
Figuren, die sich in 2D-Schablonen verwandeln, um wieder plastisch zu werden.
Wasser, das bergauf fließt. Paradoxe Landschaften und surreale Stadtszenen. 
Maurits Cornelis Escher (1898-1972) ist eine Ikone der Kunstwelt,
seine Grafiken sind weltbekannt und er inspiriert heute noch Filmemacher,
Maler und Musiker gleichermaßen. Die Dokumentation lässt ihn anhand von
Briefen, Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und Vorträgen selbst zu Wort kommen.
Matthias Brandt (u.a. POLIZEIRUF 110) leiht Escher seine unverwechselbare Stimme.
Was inspirierte Escher? Woher kamen seine Ideen? Ein faszinierender Einblick in den
Escher-Kosmos und in das Schaffen eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. 

»Wir beten das Chaos an, weil wir es lieben, Ordnung zu schaffen.« (M.C. Escher)


Info, Fotos und Trailer: https://www.mfa-film.de/kino/...


All M.C. Escher works © the M.C. Escher Company B.V.- Baarn – the Netherlands 





























KINO
 
KONTAKT
FOTOGALERIE
 
PRESSE
LINKS
 
ARCHIV

DATENSCHUTZ

 
IMPRESSUM