OktoberNovember 2018
PROGRAMM

Dienstag 16.10.18, 20.00 Uhr       

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Technopolitics - Globale Gerechtigkeit im Zeitalter
des Digitalen« präsentiert die Werkstatt-3:

Apple Stories
Rasmus Gerlach, D 2013, 83 min

Wer profitiert von der Digitalisierung und auf wessen Kosten?
Am Beispiel des iPhones hinterfragt der Hamburger Dokumentarfilmer
Rasmus Gerlach die Herstellungskette moderner Handys:
Vom Eröffnungsspektakel des Apple Stores am Hamburger Jungfernstieg führt
die Reise über sterile Fertigungshallen in China zu düsteren Zinnminen
in Ruanda, wo unter schwierigsten Bedingungen die Rohstoffe für unsere
digitalen Geräte abgebaut werden. Die Firma Apple hatte Verbesserungen
versprochen – doch wie ist die Lage heute? 
Nach wie vor hat Gerlachs Film nichts an Brisanz verloren. 
Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit dem Filmemacher.
 
Rasmus Gerlach studierte Film an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Als Regisseur realisierte er bereits zahlreiche Dokumentarfilme für Fernsehen und Kino, zuletzt über den G20 Gipfel in Hamburg („Der Gipfel – Performing G20“, 2017).
Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. zusammen mit dem Lichtmess Kino mit freundlicher Unterstützung von Zusammen Leben und Arbeiten e.V. 


Info, Fotos und Trailer: http://www.realfictionfilme.de/filme/apple-stories/index.php 

Die Veranstaltungsreihe »Technopolitics – Globale Gerechtigkeit im Zeitalter des Digitalen«
beschäftigt sich mit dem komplexen Phänomen der Digitalisierung und schaut sich
ihre globalen Auswirkungen, Chancen und Risiken anhand von Vorträgen, Filmen,
Gesprächen und Workshops genauer an. Längst prägen digitale Technologien unser Zusammenleben,
die Art wie wir kommunizieren, arbeiten, wirtschaften und Politik machen.
Die Gestaltung des digitalen Wandels ist nicht nur eine gesamtgesellschaftliche,
sondern auch eine globale Aufgabe. Wie kann sie gelingen? Wie können wir die Möglichkeiten
der digitalen Technologien nutzen und Digitalisierung so gestalten, dass sie nicht
zum Nachteil der Menschen wird, sondern zu einem Instrument der Emanzipation,
das globale und soziale Gerechtigkeit entstehen lässt?


Weitere Infos und Termine unter: www.w3-hamburg.de
              oder auf Facebook: www.facebook.com/w3.hamburg

 

 

KINO
 
KONTAKT
FOTOGALERIE
 
PRESSE
 
LINKS
ARCHIV
 

DATENSCHUTZ

 
IMPRESSUM